Leseliste

Zu den Lesestatistiken des jeweiligen Monats kommt ihr durch Klicken auf das x.

Februar 2016
1. Daina Gabaldon: Dragonfly in Amber (963 S.)

Januar 2016
1. Diana Gabaldon : Outlander (850 S.)

Dezember 2015
1. Emma Donoghue : Raum (410 S.)

November 2015
1. Jojo Moyes : After You (409 S.)
2. Astrid Rosenfeld : Elsa ungeheuer (288 S.)

Mai 2015
1. Lauren Graham : Someday, someday, maybe (356 S.)

Dezember 2014
1. Michael Schulte : New York City (120 S.)

Oktober 2014
1. P.L. Travers : Mary Poppins (206 S.)

August 2014
1. John Green : The fault in our stars (318 S.)
2. Colleen Hoover : Weil ich Layken liebe (352 S.)

Juli 2014
1. Piper Kerman : Orange is the new Black (327 S.)
2. Maximilian Dorner : Lahme Ente in New York (189 S.)
3. Shelle Sumners : Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde (501 S.)
4. John Green, David Levithan : Will Grayson, Will Grayson (308 S.)
5. Gerlis Zillgens : Coffeeshop (336 S.)

Juni 2014
1. Adam Fletcher, Paul Hawkins : Denglisch for better knowers (127 S.)

April 2014
1. Delia Kübeck : Fettnäpfchenführer Schweden (254 S.)

März 2014
1. Kai Blum : Fettnäpfchenführer USA (256 S.)
2. Elisabeth Elo : Die Frau, die nie fror (505 S.)

Februar 2014
1. Julie Kibler : Zu zweit tut das Herz nur halb so weh (316 S.)

Januar 2014
1. Michael Morpurgo : Schicksalsgefährten (186 S.)
2. Seré Prince Halverson : Die andere Seite des Glücks (395 S.)

Dezember 2013 (x)
1. Joachim Meyerhoff : Alle Toten fliegen hoch – Amerika (320 S.)
2. Kristín Marja Balsursdóttir : Sterneneis (238 S.)
3. Rachel Cohn & David Levithan : Dash & Lily’s Book Of Dares (260 S.)

November 2013 (x)
1. Bill Bryson : Picknick mit Bären (340 S.)
2. Fabian Sixtus Körner : Journeyman (281 S.)
3. Mhairi McFarlane : Wir in drei Worten (497 S.)

Oktober 2013 (x)
1. John Green : Eine wie Alaska (280 S.)
2. Anna McPartlin : The space between us (362 S.)

September 2013 (x)
1. Ursula Poznanski : Fünf (384 S.)
2. Sven Hannawald : Mein Höhenflug, mein Absturz, meine Landung im Leben (216 S.)
3. David Safier : Happy Family (319 S.)
4. Lilly Lindner : Splitterfasernackt (400 S.)
5. Erich Segal : Love Story (127 S.)

August 2013 (x)
1. J.R.R. Tolkien : Der kleine Hobbit (334 S.)
2. Daniel Glattauer : Ewig Dein (206 S.)
3. Carlos Ruiz Zafón : Der Schatten des Windes (563 S.)
4. Wladimir Kaminer : Onkel Wanja kommt (191 S.)
5. Marie-Sabine Roger : Das Labyrinth der Wörter (221 S.)

Juli 2013 (x)
1. Paolo Giordano : Die Einsamkeit der Primzahlen (364 S.)
2. Katrhyn Erskine : Mockingbird (235 S.)
3. Marc Levy : Solange du da bist (277 S.)
4. Cecelia Ahern : Solange du mich siehst (123 S.)
5. Morgan Matson : Vergiss den Sommer nicht (478 S.)
6. Jojo Moyes : Me Before You (481 S.)
7. Chris Cleave : Gold (400 S.)

Juni 2013 (x)
1. Will Schwalbe : An diesem Tage lasen wir nicht weiter (384 S.)
2. Christos Yiannopoulos : Feta und Söhne (265 S.)
3. John Green : Margos Spuren (335 S.)
4. Jenny Valentine : Kaputte Suppe (199 S.)
5. Michael J. Fox : Comeback (319 S.)
6. Rebecca Hunt : Mr. Chartwell (255 S.)
7. Siobhan Dowd : Anfang und Ende allen Kummers ist dieser Ort (367 S.)
8. Mary Hooper : Geheimnisvolles Vermächtnis (380 S.)

Mai 2013 (x)
1. Benedict Wells : Fast genial (322 S.)
2. N. H. Kleinbaum : Der Club der Toten Dichter (158 S.)
3. Karen Thompson Walker : Ein Jahr voller Wunder (316 S.)

April 2013 (x)
1. Sally Brampton : Das Monster, die Hoffnung und ich (442 S.)
2. Nicola Keegan : Schwimmen (477 S.)
3. Nadine Siegers : Ein Jahr in New York (190 S.)

März 2013 (x)

1. Stephen Chbosky : The perks of being a wallflower (213 S.)
2. Gayle Forman : Wenn ich bleibe (273 S.)
3. Kim Edwards : Die Tochter des Fotografen (523 S.)
4. Marjorie Celona : Hier könnte ich zur Welt kommen (368 S.)

Februar 2013 (x)
1. Hanna Johansen : Ich bin hier bloß die Katze (126 S.)
2. Scott Bradfield : Die Leute, die sie vorübergehen sahen (233 S.)
3. Sir Arthur Conan Doyle : Sherlock Holmes‘ Buch der Fälle (318 S.)
4. Nicholas Sparks : Für immer der Deine (462 S.)

Januar 2013 (x)

1. Muriel Barbery : Die Eleganz des Igels (364 S.)
2. Ali Shaw : Der Mann, der den Regen träumt (333 S.)
3. Ransom Riggs : Die Insel der besonderen Kinder (416 S.)
4. Claudia Hunt : What’s for tea? (207 S.)
5. Elke Heidenreich : Erika oder Der verborgene Sinn des Lebens (56 S.)
6. Sir Arthur Conan Doyle : Seine Abschiedsvorstellung (276 S.)

Dezember 2012 (x)
1. Jessica Grant : Die erstaunlichen Talente der Audrey Flowers
2. Sandra Lüpkes : Kleines Adventsbuch, Mir ist das Herz so froh erschrocken …
3. Sir Arthur Conan Doyle : Die Rückkehr des Sherlock Holmes
4. Hella von Sinnen; Cornelia Scheel : Des Wahnsinns fette Beute

November 2012 (x)
1. Kathrin Weßling : Drüberleben
2. Narinder Dhami : Böser Bruder, toter Bruder
3. Morgan Matson : Amy on the summer road
4. Rachel Joyce : Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
5. Chris Cleave : Little Bee
6. Astrid Lindgren : Mio, mein Mio

Oktober 2012 (x)
1. Lucy Clarke : Die Landkarte der Liebe
2. Donna Freitas : Wie viel Leben passt in eine Tüte?
3. John Green : Das Schicksal ist ein mieser Verräter
4. Ally Condie : Cassia & Ky, Die Auswahl
5. Jonathan Coe : Der Regen, bevor er fällt
6. Carol Coffey : Das Mädchen mit den Schmetterlingen

September 2012 (x)
1. Manon Straché : Leise jedoch kann ich nicht
2. Charles Scott Richardson : Das Ende des Alphabets
3. Kristin Hannah : Das Geheimnis der Schwestern
4. T Cooper : Lipshitz
5. Sir Arthur Conan Doyle : Die Memoiren des Sherlock Holmes

August 2012 (x)
1. Sir Arthur Conan Doyle : Die Abenteuer des Sherlock Holmes
2. Cathleen Schine : Eine Liebe in Manhattan
3. Karin B. Holmqvist : Manneskraft per Postversand
4. Alan Bennett : Die souveräne Leserin

Januar 2012 – Juli 2012
Hape Kerkeling : Ich bin dann mal weg (Hörbuch)
Emily Brontë : Sturmhöhe (nicht beendet)
Paola Mastrocola : Ich wär so gern ein Pinguin
Sir Arthur Conan Doyle : Eine Studie in Scharlachrot
Anja Schönborn : Ein Jahr in Neuseeland
Nicole Balschun : Ada liebt
Tabitha Suzuma : Forbidden
Sir Arthur Conan Doyle : Das Zeichen der Vier
Suzanne Collins : Die Tribute von Panem – Flammender Zorn
Sir Arthur Conan Doyle : Der Hund der Baskervilles
Sir Arthur Conan Doyle : Das Tal der Angst
Manfred Lütz : Irre! Wir behandeln die Falschen (nicht beendet)
Vendela Vida : Weil ich zu spät kam

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s