I’ll be there for you

Okay, ich bin heute morgen aufgewacht, wie immer vor dem Wecker, so gegen 5. Also scrollte ich mich ein wenig durch die Timeline von Twitter…und was sah ich da:
Dieses Bild als aller Erstes! Ich war noch nicht wirklich wach und glaubte ganz ehrlich es zu träumen. Mein nächster Gedanke war: von wann ist das Bild eigentlich? Und dann scrollte ich weiter und bemerkte: das ist total frisch. Der weibliche Teil von Friends war tatsächlich bei Jimmy Kimmel! Und das 20 (zwanzig!) Jahre nach der allerersten Folge. Lisa Kudrow, Courteney Cox und Jennifer Aniston…alle da. Nun wollte ich natürlich auch bewegte Bilder dazu sehen, aber da die Show um diese Zeit erst noch im amerikanischen Fernsehen lief, gab es natürlich noch nix im Internet. Und wenn hätte ich auch nicht wirklich Zeit dazu gehabt…so musste ich also den ganzen Arbeitstag durchstehen, um mir dieses Video anzusehen:

Und ich liebe es! Sie haben einen Teil des Apartments nachgebaut, Rachel, Monica und Phoebe waren da, sie haben den Titelsong nachgesprochen, es ist einfach herzerwärmend sie wieder zusammen zu sehen. Natürlich wäre es noch besser gewesen, wenn der andere Teil auch noch da gewesen wäre, aber man kann ja nicht alles haben.
Mir bedeutet die Serie mittlerweile ziemlich viel, und das obwohl ich damit erst Anfang des Jahres angefangen habe. Zu der Zeit habe ich nicht einmal gelacht, also nicht aus ganzem Herzen, vielleicht ein schwaches Lächeln, mehr nicht…ich schaute mir die ersten Folgen an und habe mich regelrecht erschrocken, als ich mich selber lachen hörte…alleine, in meiner Wohnung. Die 6-köpfige Truppe aus New York hat mir wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, und dafür bin ich ihr sehr dankbar!

Lachen

„Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.“
Ich lache für mein Leben gern, aber leider fällt es mir häufig viel schwerer als gedacht. Und da man auch ein paar fröhliche Momente braucht an denen man aufbauen kann, sammelt man die kleinen Dingen.
Unter anderem das Lachen von Lisa Kudrow (Phoebe Buffay in „Friends“):

Und Bloopers sind sowieso immer gut für das Gemüt ;)

icy

Januar14-082Die ganze Zeit lässt sich der Winter nicht blicken und kaum passt man mal nicht auf, fällt man auf dem Weg zur Arbeit fast auf dem Hintern. Es ist so gesäßglatt, dass ich über die Grünanlagen laufen musste, anscheinend die einzige Stelle wo kein rutschiges Ungetüm wartete.
Noch am Wochenende bin ich bei halbwegs Sonnenschein durch den Harz gestiefelt. Den Kurzurlaub, den ich als Erholung für meine Mama gedacht hatte. Wäre da nicht der männliche Teil der Familie, der einem das ganz schön vermiesen kann (ohne was zu sagen). Aber reden wir nicht davon.
Eine liebe Kollegin und Freundin hat sich nun auch in die Blogwelt gefunden. Herzlich Willkommen, Kalassin! (Schaut drauf, schaut drauf, schaut drauf!)
Was ist heute noch aufregendes passiert? Ich habe ein Buch gewonnen. Mit 500 Seiten und ein Thriller, aber hey, es klang gut ;)
Und dann habe ich heute Post bekommen. Wegen mir kann es nun echt mit der großen Reise losgehen. Naja, noch nicht ganz. Reisepass ist noch nicht fertig, Kreditkarte ist noch in Arbeit, die ESTA-Unterlagen hab ich noch nicht ausgefüllt und Geld wollte ich auch noch tauschen. Okay…ist vielleicht ganz gut, dass es erst im Juni losgeht.
Und wie vertreibe ich meine Zeit ansonsten in diesen grauen Tagen? Mit denen hier:

Wie immer ziemlich spät dran, aber das solltet ihr mittlerweile von mir kennen. Und ich bin „Friends“ schon total verfallen. Staffel 1 ist schon geschafft, noch 9 Staffeln to go.
Und nun widme ich mich wieder den „Freunden“ und wünsche euch noch einen schönen Abend.