OHA

Seht ihr, schon wieder die Woche keine Zeit gehabt. (Und hier der Link zu OHA)

[gemacht] gearbeitet

[gesehen] The Lake House

[gehört] den Eurovision Song Contest

[gefreut] „Germany 12 points“

[geplant] ESC 2011 *hin will*

[geschafft] Präsentation auf Arbeit über Auslandspraktikum

[gekauft] Blumen (:

[wird gemacht] zur Schule fahren

Ach ja, und der Eurodance war geil:

Advertisements

Wochenrückblick

Ich habe das bei anderen Blogs entdeckt und habe mir gedacht, dass ich sowas auch machen kann. Vor allem ist es gut, wenn man mal die ganze Woche nicht geschrieben hat und sie eigentlich nur kurz zusammenfassen will. Also los…(auch wenn heute schon Montag ist, es ist aber verlängertes Wochenende)

[gehört] Alexander Rybak, Adele

[gesehen] PS: Ich liebe dich

[getan] wieder auf Arbeit gegangen, krank gewesen, Bericht abgeschickt

[gebacken] schwedische Bullar ♥

[gekauft] Schülerkalender in giftgrün

[gelesen] Gregs Tagebücher

[geärgert] ich will ein eigenes Layout

[gefunden] wieder Lust aufs Fotografieren bekommen

[geplant] Präsentation, möglicher Urlaub 2011

ein Wunder … oder doch nicht?

Heute gleich drei Wunder (mehr oder weniger).

1. ich hab das Gefühl eine Erkältung kann im Laufe des Tages verschwinden (und am nächsten Morgen wieder da sein). Ich habe die letzte Nacht kaum geschlafen, heute mehr gegessen als sonst, weil ich keinen Geschmack habe, Hustenanfälle überlebt und dabei noch Leser beraten. Wie man sieht, mir geht’s gut.

2. ich besitze eine ermäßigte (da doofer Azubi) Monatskarte für die Straßenbahn. Sonst lassen sich vielleicht 1x im Monat Kontrolleure in der Bahn blicken, wenn überhaupt. Und dann wollen sie auch nie einen Ermäßigungsnachweis sehen. Und was passiert heute? Gleich 2x kommen Kontrolleure und beide Male wollten sie einen Nachweis sehen. Tz, da will man einmal in Ruhe lesen und dann kommen Kontrolleure, die sich über die Undeutlichkeit meines Schülerausweises beschweren.

3. aber das Bescheuertste heute überall: ich war auf dem Weg nach Hause (zu den Kontrolleuren in der Straßenbahn ;)) und es kamen mir zwei Typen entgegen. Ich bemerkte schon von weiten: die sind komisch. Als sie dann in meiner Nähe waren, nahm der eine die Hände aus der Tasche, hielt sie hoch und sagte: „Ein Wunder! Ich habe wieder Arme!“ Ich übte Ignoranz und lief weiter.

but i know a magic dolphin

Wenn ich schon sage, ich blogge wieder, dann muss ich das auch mal tun.

Ich habe soeben mein Bericht über mein Auslandspraktikum fertiggestellt. Ich war gerade so in Schreibelaune, das wollte ich einfach ausnutzen. Also Fernseh aus und los ging’s. Jetzt muss ich nur noch alle Unterlagen zusammensuchen und zur Agentur schicken. Und dann bin ich damit durch. Würde das ganze Auslandsspektakel nicht nur so einen Papierkram mit sich ziehen, würde ich das immer wieder machen. Aber ich glaub, da muss man immer durch.

Mein Urlaub ist nun auch zu Ende. Am Wochenende war es lustig. Fräulein hat aber vermutlich einen Ouzo zu viel getrunken. Mja …  war lustig ;) (Wer mich kennt, wird sich jetzt sowieso fragen: „Wie? Seit wann denn Alkohol?“).
Das Arbeitsleben hat mich somit wieder. Aber auch nur noch 4 Tage, dann ist schon wieder Wochenende.

Und wer sich jetzt noch fragt, was ein magischer Delfin mit meinem Artikel zu tun hat, der wird gleich belehrt:

You know, i know the dolphin :)

here i go again

Tada, man mag es kaum glauben. Ich bin wieder da :) Und wie kam es dazu?
Gute Frage, denn im Prinzip kann ich sie nicht ganz selbst beantworten.

Vermutung 1: Ich habe mich nach meinen 4 Wochen im Ausland ziemlich verändert. Vielleicht nicht äußerlich (na gut, die Haare sind länger), aber innerlich auf jeden Fall. Die schwedische Mentalität gefällt mir tausend Mal mehr, als die deutsche. Ich habe mich ein paar Mal umgedreht, als von einer Deutschen die Rede war. Ich brauchte länger, bis ich merkte, dass sie mich meinen.
Vermutung 2: Ich habe den Drang der Welt etwas mitzuteilen. Ob sie will oder nicht.
Vermutung 3: mir fällt keine weitere Vermutung ein.

Also habe ich geschaut, welcher Blog sich so am Geeignetsten herausstellt. Ob es WordPress sein wird, lass‘ ich mal offen. We will see.
Zu dem Namen: ich wollte soligblomma ein Ende setzen. Und hab mich wieder für Schwedisch entschieden: blå + gul = blagul. Blau-Gelb lässt grüßen.

Ich hoffe, der Blog hält länger durch. Auf eine schöne Zeit :)