last day of summer

Schon kündigt sich der Herbst an, lässt sich der Sommer es nicht entgehen nochmal vorbei zu schauen. Das ist wirklich sehr nett von ihm.

Ich mag meine Arbeit zur Zeit. Oder viel mehr: ich mag meine Arbeit in der Abteilung, wo ich gerade bin, sehr.
Es gilt sowieso das allgemeine Vorurteil in einer Bibliothek würde man nicht arbeiten. Das ist ja nun wirklich nicht so. Ich bin gerade in der Erwerbung/Erschließung. Man könnte auch sagen: an der Quelle. Da kommen alle Medien an. Da werden sie alle eingetragen. Da schnuppern sie das erste Mal Bibliotheksluft. Ein großartiges Gefühl. Und ich bin nicht so oft in der Öffentlichkeit. Wenn ich es mir aussuchen könnte, ob ich Informationsdienst bei den Lesern mache oder irgendwas hinten im Büro. Ich wäre immer für Büro. Natürlich können auch die Leser sehr amüsant sein und ich sage ja nicht, dass ich es überhaupt nicht gerne mache. Aber im Büro sitzen, neue Bücher angucken und die einarbeiten, ist mir dann doch lieber. Hach ja, das ist meine Welt :)

Heute ist schon Mittwoch. Nur noch zwei Mal schlafen und es geht wieder nach Hause.

Staudamm

In letzter Zeit hat sich in mir ganz schön viel Wut angestaut. Und leider weiß ich nicht wirklich wohin damit. Ich drohe zu platzen, wenn ich nicht bald einen Weg finde, Dampf abzulassen. Und ohne jemanden in Mitleidenschaft zu ziehen.

[getan] Farbe ins Leben gebracht
[gesagt] Ich bin neutral, wie die Schweiz.
[gedacht] Wann hört das hier endlich auf?
[gesehen] u.a. Garden State
[gehört] sehr oft Suddenly I see von KT Tunstall
[gelesen] Ein Freund namens Henry (Ich war beeindruckt.)
[geärgert] über Menschen.
[gewünscht] nicht mehr allein sein
[gefreut] das man nicht vergessen wird
[geplant] ganz Großes

Kein Mensch wird zum Einzelgänger, weil er die Einsamkeit genießt, auch wenn er so tut. Er wird es, weil er vergeblich versucht hat, mit der Welt klarzukommen, und immer wieder von den Menschen enttäuscht wurde.

im Blick

Eine Woche Berufsschule ist schon wieder rum. Und da noch keine Tests anstanden, hatte ich etwas Gelegenheit um mich herum zu schießen (Fotos natürlich!). Das ist dabei rausgekommen. Meine Gefühlslage ist zur Zeit etwas strange, deswegen lass ich das lieber an meiner neuen Liebe -dem Tagebuch- aus. Habt ein wunderschönes Wochenende.