Wusstet ihr schon? #7

Ich lache nicht bei Büchern
Höchstens schmunzeln. Aber ich habe noch nie bei einem Buch gelacht. Ich denke vielleicht ‚Joah, das ist lustig.‘ Aber dass ich jetzt dasitzen würde und lauthals brülle oder auch nur kichere, ist mir noch nicht vorgekommen. Zum Beispiel hat ich es jetzt mit einem Kaminer probiert, da mir immer wieder gesagt wurde, wie toll und lustig er sei. Und die ganzen knapp 200 Seiten habe ich mich nur beschwert (Tut mir leid Umwelt): „Das ist nicht lustig! Das ist unlustig!“ Ich weiß nicht warum das so ist. Denn wenn die Bücher traurig sind, weine ich wie ein Schlosshund, so doll, dass ich teilweise nicht mehr weiterlesen kann. Aber ich lache nie. Ich bin ein komischer Leser.

Für mich gibt es den Status „beste Freundin“ nicht
Vielleicht gab es ihn mal, aber im Moment habe ich das Gefühl zwar Freunde zu haben, aber keine so guten, dass ich sagen würde: für die lasse ich alles stehen oder ich weiß, dass sie für mich da sind, wenn ich sie wirklich brauche. Das klingt wahnsinnig traurig und einsam. Traurig nein, einsam teils. Ich hab mich schlicht und weg damit arrangiert. Ich möchte hier auch keinem wehtun, der vielleicht dachte, er wäre der beste Freund oder was weiß ich. Aber ich für mich habe diesen Status abgeschafft. Denn warum soll eine Freundin besser sein als eine andere? Freunde müssen nicht immer einer Meinung sein, sie müssen nur da sein, wenn sie sich gegenseitig brauchen. Und genau dieses Gefühl fehlt mir.

Ich liebe Briefe und Postkarten und alles was damit zusammenhängt
Gerade heute kam meine Briefmarkenbestellung an. Das klingt voll lahm, ich weiß. Aber mich macht es glücklich. Ich freue mich einen Brief zu schreiben, ihn mit schönen Sachen zu befüllen, die Adresse draufzukritzeln, und schöne Briefmarken draufzukleben. Den Brief in der Hand und das Gefühl ein bisschen von sich selber nun einem anderen zu schicken. Und dann die Vorstellung, was für eine Reise der Brief durchmachen wird, ob nun „nur“ durch Deutschland oder gar auf die andere Seite des Ozeans. Und aber auch andersrum das Gefühl den Briefkasten aufzumachen und Briefe leuchten sehen. Die frohe Erwartung, was da wohl drin sein mag.

Wusstet ihr schon? #6

dass ich diese Rubrik hier ganz schön schleifen lasse? Nee, dass war nicht das Ziel für meinen Beitrag.

Ich benötige keine Brille mehr.
Tada, ich bin ein medizinisches Wunder. Naja, nicht wirklich. Mit 9 habe ich meine erste Brille bekommen, mir war nicht mal wirklich bewusst, dass ich eine brauchte. Aber da habe ich nur mal kurz erwähnt, dass ich die Tafel nicht richtig sehen konnte und schwupps war ich schon beim Augenarzt. Meine erste Brille war so eine dehnbare Sportbrillle, ein bisschen à la Harry Potter und wirklich äußerst deeeehnbar. Es folgten weitere Modelle, mit Rahmen, ohne Rahmen, mit nur halben Rahmen, blau, schwarz, orange (oder so was ähnliches)…meine letzte hatte weiße Punkte am Bügel :D Und dann saß ich so auf Arbeit an der Verbuchungstheke und schaute in die Ferne…und sah unscharf, durch die Brille. Guckte ich drüber, war es wieder scharf. Mmmh, da konnte etwas nicht stimmen. Also zum Optiker. Und Tatsache: meine Augen sind mehr als perfekt und ich trage seit dem 16. März keine Brille mehr. Mittlerweile habe ich mich auch daran gewöhnt, und mir geht es blendend damit.

Pixar-Filme ♥
Ich liebe sie. Toy Story, Monster AG, Findet Nemo, und wie sie nicht alle heißen. Erst zuletzt (gestern) ging es in die Monster Uni. Und wäre am liebsten dahingeschmolzen.

Wusstet ihr schon? #5

Wusstet ihr schon, dass ich ein Autogramm von Tim Allen besitze?
Nein? Da dann wird es ja Zeit. Meinen Home Improvement Tick kennt ihr ja bereits. Ihr wisst allerdings gar nicht, wie ich überhaupt dazu gekommen bin. Nicht mal von alleine bin ich darauf gekommen. Mein sechs Jahre jüngerer Bruder hatte es 2009 (ich war in meiner Abi-Phase) im Fernsehen gesehen, auf Deutsch. Er hat es so sehr gemocht, dass ich ihm zum Geburtstag die erste Staffel auf DVD geschenkt habe, d.h. ich ritt mich doch von alleine rein ;) Er schaute es immer und immer wieder. Und dann hab ich mitgeschaut, immer noch auf Deutsch, weil Englisch nicht so wirklich meine Lieblingssprache war. Bis er mal auf die Originalsprache umgeschalten hat und seitdem war ich hin und weg.
Als ich dann schon umgezogen war, versuchte ich für meinen Bruder Autogramme zu bekommen. Bei zweien hat es geklappt (Tim Allen und Richard Karn, letzterer sogar mit Widmung). Aber irgendwie war ich neidisch und wollte auch selber welche. Wie Schwestern halt so sind. Und so hab ich es bei beiden nochmal probiert. Was einmal klappt, kann ja auch ein zweites Mal klappen. Leider nicht ganz, Tim Allen hat funktioniert. Jippie. Obwohl das auch nicht schwer ist, man braucht nur eine E-Mail hinzuschreiben :D
April13-003Bei Patricia Richardson hatte ich es auch probiert, aber der Brief kam wieder zurück. Wahrscheinlich war die Adresse zu alt bzw. nicht mehr intakt. Das wäre übrigens noch ein Geburtstagswunsch, falls es jemand bewerkstelligen sollte, innerhalb von zwei Wochen ein Autogramm von ihr zu bekommen ;) Was würde Al wohl dazu sagen: I don’t think so, Franziska!
Und zum Schluss, weil es so schön ist, noch Blooper aus der 5. Staffel:

Wusstet ihr schon? #4

Wer ist eigentlich Zika?
Ja, das wüsste ich auch gerne. Nein, Quatsch bei Seite. Euch ist ja sicherlich schon aufgefallen, dass ich in einigen sozialen Netzwerken unter dem Namen „Zika“ zu finden bin. Die Herkunft ist ganz einfach erklärt. Für kleine Kinder ist es schwierig Franziska auszusprechen. Häufig höre ich dann Franzchrista oder noch außergewöhnlicheres. Ich dagegen sagte immer „Sanzika“. Eine äußerst kurze Form des Namens. Davon blieb im Laufe der Zeit nur noch „Zika“ übrig und meine gesamte Familie nennt mich so. „Franzi“ mag ich gar nicht und wenn jemand aus der Familie „Franziska“ ruft, weiß ich, dass ich irgendwo tief drin stecke. Einige gute Freunde nennen mich auch noch Zika, aber die wenigstens.
Ausgesprochen wird es übrigens „Zicka“…also ein kurzes i. Aber kein Mensch schreibt Franziscka ;) Ach und mein Opa von der Ostsee sagt gerne „Siiika“.
Habt ihr besondere Spitznamen?

Bücherwühltische
Ich kann mich stundenlang in Buchläden und Bibliotheken aufhalten. Okay, letzteres war ein Witz, schließlich verbringe ich den ganzen Tag da. Aber zurück zum Buchladen. Ich kann stöbern und rumschleichen und da reinlesen und dort reinlesen. Wozu ich aber absolut keinen Nerv habe, sind Bücherwühltische. Ich schaue da 30 Sekunden durch und dann verschwindet auch schon die Lust. Das ist ja rein gar nichts geordnet und alles durcheinander und kreuz und quer. Nee, das geht absolut nicht. Für mich muss es schön ordentlich da liegen und es muss sagen: „Hier nimm mich! Lies mich!“. Wahrscheinlich entgeht mir so jedes Schnäppchen. Aber dafür habe ich einen Teil meiner Nerven behalten.

Wusstet ihr schon? #3

Umso öfter man ein Wort in kurzer Zeit schreibt, umso komischer sieht es aus. „Wusstet“ zum Beispiel.
Dezember12-223Dezember12-224Dies ist ein westlicher Kleiner Panda. Und er ist mir sogleich ans Herz gewachsen, als ich ihn im Leipziger Zoo bei ungemütlicher Kälte entdeckte. Dies ist zwar schon ein Weilchen her, aber was soll’s?

In meinem Kopf schwirren so viele „Wusstet ihr schon?“-Ideen. Na mal sehen, ob ein paar brauchbare dabei sind.

Ich kann bei Zugdurchsagen oder lauten Stimmen nicht lesen.
Und das ist mir gerade erst wieder aufgefallen. Ich bin total vertieft an der Seite von Sherlock Holmes im späten 19. Jahrhundert und schwupps reißt mich die Durchsage für die nächsten Anschlusszüge völlig aus dem Konzept. Ich kann mich auf kein einziges Wort mehr konzentrieren. Und will ich es versuchen, weiß ich den Inhalt der Seite nicht mehr.

Ich habe ein berufsbedingtes Problem. Es muss alles seine Ordnung haben.
Gerade erst gestern war ich im Zimmer meines Bruders und sah im Regal seine ganzen X-BOX und PC-Spiele, sowie diverse DVDs. Alle durcheinander natürlich. Er hat mir tatsächlich erlaubt sie ordentlich nach dem Alphabet zu sortieren.
Bei Büchern ist es noch schlimmer: alles nach Autor (Titel geht gar nicht) und dann auch bitte so wie auf Arbeit, also so wie ich es gelernt habe. Die einzige Ausnahme ist mein Zimmer Zuhause. Da stehen alle Bücher kreuz und quer, aber komischerweise stört es mich da auch nicht.

Das waren zwei Eigenheiten von mir. Aber ich finde die sind okay.
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und noch einen erholsamen Sonntagabend :)

Wusstet ihr schon? #2

Eine neue Ausgabe. Gleich vorab: mir geht’s im Moment nicht gut, deswegen kann der Eintrag teilweise komisch wirken. Oder ich bin einfach nur komisch.

Ich weiß manchmal nicht, wo ich bin.
Das ist auf Dauer echt verwirrend. Durch den ständigen Wechsel der Orte, war ich schon nach kurzer Zeit orientierungslos. Zeitweise waren es drei verschieden Orte oder besser gesagt Betten. Man hat doch an jedem Schlafplatz seine bestimmte Ordnung. Und ich ertappe mich öfter dabei, wie ich in dem einen Bett nach einer Nachtischlampe greife, die da aber gar nicht vorhanden ist. Oder ich habe noch die Augen geschlossen und bin mir todsicher, wenn ich sie aufmache, sehe ich die Lücken im Rollo Zuhause. Und dann ist die Enttäuschung groß, wenn ich „nur“ die Vorhänge in Schwedenfarben vorfinde.

Ich mag es nicht, wenn man mich auf die Dünnheit anspricht.
Ich bin seit ich denken kann dünn. Ich finde das okay, wenn auch nicht gut. Aber das ständige Ansprechen darauf, ich würde Zuhause nichts zu essen bekommen und die laufenden Angebote von fremden Leuten, die mir ihre Kilos überlassen wollen, nerven einfach. Es geht bei den Leuten einfach nicht in den Kopf, dass auch Menschen mit niedrigen Gewicht zu kämpfen haben und damit ihre Probleme haben. Ich habe nun auch gelernt, dass das zu einer Krankheit werden kann, und das will dann wieder keiner.
Beim nächsten Mal sag ich einfach: „Herrjee, Sie sind aber dick!“ Dann wissen die wenigstens, wie kränkend das sein kann.

Wusstet ihr schon? #1

Wie? Was sollt ihr wissen?
Ich werde es euch erklären.
Dies ist eine neue Kategorie, in der ich regelmäßig ab und zu Dinge über mich Preis geben werden. Manches werdet ihr schon kennen, bei manchen Dingen werdet ihr sagen: Hilfe, wie kann sie nur?
Das Projekt ist noch nicht ganz ausgefeilt, aber ich krieg das schon hin.
Also, los geht’s, wusstet ihr schon?

Ich bekomme bei bestimmten Datenformaten ’nen kalten Schauer.
Heute ist der sechste Januar. Schreibt also jemand 6.1.2013 kriegt mein optisches Auge einen Kolller. Bei mir muss es immer (und damit meine ich wirklich IMMER) 06.01.2013 heißen. Keine Ahnung warum, ist so.

Ich überrasche gerne Menschen mit meinen Haaren.
Oh, welch Freude wird mich morgen auf Arbeit erwarten, wenn ich in die Gesichter sehe und den fragenden Blick: Wo um Himmels Willen sind deine Haare? Tja, die muss ich wohl verloren haben.

Ich bin seit letztem Jahr absoluter Sherlock Fan.
Und das nicht nur von den Büchern (die ich einfach jedem empfehlen muss. classic), sondern auch von der BBC-Serie „Sherlock“. Und nun lese ich, dass sie die 3. Staffel ab März 2013 drehen. Und wisst ihr wer im März 2013 für ein paar Tage in London weilen wird? Na, dann denkt mal scharf nach! (Oookay, man darf ja ruhig mal spinnen, oder?)

Mein erster „Wusstet ihr schon?“-Artikel. Ich hoffe, es gefällt euch :)