freaking out

Ich bin mal wieder kurz vorm Durchdrehen. Eigentlich dachte ich, ich hab aus dem letzten Jahr gelernt, aber nein…
Durchdrehen sieht bei mir übrigens so aus: nach außen emotionslos durch die Gegend laufen (emotionsloser als sonst), im Inneren rattert es wie bescheuert. Ich versteife mich dann auf Gedanken und male mir Szenarien aus, die nie im Leben passieren werden…nur halt in meinem Kopf. Mein Schlaf ist auch nicht mehr das, was er mal war und auch sonst.
Ich habe mir jetzt fest vorgenommen, dass ich alles Schritt für Schritt machen werde. Nicht zu weit in die Zukunft denken. Bisher klappt es ganz gut und ich beruhige mich halbwegs.
Und nebenbei schaue ich fein Serien und höre Musik…auch das hilft bei der Beruhigung der Nerven. Etwas.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s