brrr

Mehr fällt mir bei dem Wetter gar nicht mehr ein. Eigentlich habe ich gar nichts gegen Kälte, aber doch trifft es mich immer völlig unvorbereitet.
Da habe ich mir doch heute vorgenommen die Straßenbahn zu nehmen, damit ich mir nicht den Allerwertesten abfriere. Natürlich hatte gerade heute mein Zug so viel Verspätung, dass die Bahn schon weg war. Und sonntags fahren bekanntlicher Weise die Straßenbahnen auch nicht sehr nutzerfreundlich. Also hab ich mich auf den Weg gemacht, ich dachte besser laufend frieren, als stehend frieren. Und dabei stellte ich fest, dass so ’ne Jeans ganz schön dünn ist, vor allem wenn so ein nebelartiger Schnee runterkommt. Nebenbei dachte ich auch noch „Ach, lass de bleede Rotze doch festfrieren!“ und griff doch wieder zum Taschentuch, ein bisschen Würde hat man dann ja doch noch. In meiner Wohnung angekommen spürte ich weder Beine noch Zehen, nur um dann festzustellen, dass die Heizung mal wieder nicht funktioniert. Das hatte ich schon einmal vor 2 Jahren zur selben Zeit und praktischer Weise immer, wenn es draußen zweistellige Minusgrade sind. Ich werde es bis morgen beobachten und dann nerve ich wieder mal meinen Vermieter. Solange muss mein geliebtes Linsenkissen wieder herhalten. Und die heiße Dusche sowie ein schöner heißer Tee.

Habt ihr auch Probleme mit der Kälte? Oder lässt euch das völlig kalt? (Haha, Witz komm‘ raus, du bist umzingelt!) Noch spontane Tipps zum Warmhalten?

Advertisements

6 Kommentare zu “brrr

  1. Bah, so ein Mist mit der Heizung!
    Aber ich hoffe, dass sie dann doch noch ansprang. (Entlüften vielleicht?)
    Ansonsten hätte ich nur den Tipp: Mehrere Lagen Kleidung anziehen und sich bewegen. Hilft mir jedenfalls, oft reicht es schon wenn ich mein Zimmer aufräume. XD

  2. ich bin eigentlich typ winter/schneemensch. Wenn es draußen -20°C sind und es schneit und früh morgens knirscht beim gehen auf dem frisch gefallenen Schnee, dann fühl ich mich pudelwohl!
    Gegen die Kälte schützen? Klar richtig anziehen hilft schonmal XD Und wenn de Temperaturen in den Minusbereich fallen hol ich Mütze und Handschuhe raus. Ab und zu eine warme Wanne und n heißer Tee (nicht übertreiben, schließlich wolln wir Wasser sparen) tun ihr übriges….
    Allerdings das größte Manko bekomme ich jetz doch zu spüren und dann fällt mir immer der Spruch ein: Raucher sterben nicht an Lungenkrebs sondern erfrieren vor der Tür.
    Ne ernsthaft man kann morgens tels gar nicht mehr den Handschuh ausziehen weil du sonst keine Finger mehr hast…..
    In diesem Sinne
    BRRRRRR!!

    • Oder sie sterben an beidem…und ich hätte nicht eine Prise Mitleid mit ihnen ;)
      Ach bei Tee sollte man nicht sparen, schließlich soll man trinken ;)

  3. Ich mag Winter auch nicht! Aber das wird dich jetzt icht überraschen ;-) Wärmflasche hilft, schöne Kuscheldecke und warme Gedanken machen… aber am idealsten wäre wohl auswandern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s