Rezension: „Wir in drei Worten“ von Mhairi McFarlane

November13-005Als erstes muss ich mein Unverständnis über den deutschen Titel wiedergeben. Nach knapp 500 Seiten habe ich noch nicht ganz begriffen, was es mit diesen drei Worten auf sich hat. Da wirkt der Originaltitel „You had me at hello“ schon passender. Aber es ja nur der Titel, es kommt auf den Inhalt an und der war hervorragend.
Rachel und Ben lernen sich an der Uni in Manchester kennen, beide sind im selben Englisch-Kurs. Ben kommt als Mädchenmagnet rüber und hat zig Freundinnen. Rachel ist schon länger mit Rhys zusammen und scheint mit ihm auch ganz glücklich zu sein (ehrlich gesagt, ist er mir von Anfang an ein bisschen unsympathisch). Ben und Rachel sind unzertrennliche Freunde. Die Geschichten der Uni-Zeit werden in Rückblenden erzählt und gerade manche Wortwechsel fand ich echt witzig und brachten mich zum Schmunzeln.
Die eigentliche Geschichte spielt 10 Jahre später, wieder in Manchester. Rachel ist Gerichtsreporterin und hat gerade ihre Verlobung mit Rhys aufgelöst. Zufällig trifft sie Ben wieder. Seit 10 Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen. Denn vor 10 Jahren ist etwas passiert, über das beide seitdem nie wieder gesprochen haben.
Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Wie schon erwähnt, fand ich manche Dialoge sehr gelungen. Auch wenn es gerade todernst herging, verstand es die Autorin mit etwas unerwartet lustigem aufzubieten. Die Geschichte an sich ist teils vorhersehbar, aber doch sehr berührend. Auch ein paar Tränchen haben ich vergossen.
Alles in allem ein sehr schöner Roman, der sich locker flockig lesen lässt. Sehr zu empfehlen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rezension: „Wir in drei Worten“ von Mhairi McFarlane

  1. Pingback: Gelesenes im November ’13 | blå|gul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s