I’m tired

Dresden13-112Erst hat man nicht den Mumm einfach hinzugehen, um zu schauen, wie es ihm geht.
Und dann ist er weg. Einfach weg. Unwiderruflich verloren. Keine Chance.
Und jetzt fühlt man sich erst recht beschissen. Richtig schlecht.
So schlecht, dass man nicht mal traurig sein kann.

Advertisements

Ein Kommentar zu “I’m tired

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s