Meh.

Okay, die ersten drei Tage sind vorbei. Die Arbeitszeiten werden doof bleiben.
Aber ich habe versucht mir das Leben ein bisschen schöner zu machen: ich habe mich bei der Volkshochschule für einen Schwedisch-Kurs angemeldet. Tada. Vielleicht kriege ich mein Leben doch noch in den Griff.
Und in der Straßenbahn hat man wieder so viel Zeit zum Tagträumen. Immer wieder zieht es mich hier hin:

Ich gehöre einfach nicht nach Deutschland. Ob ich nun nach Schweden gehöre, weiß ich natürlich auch nicht, denn das kann man von der Ferne ja nicht beurteilen. Zumindest habe ich mich dort immer wohler gefühlt.
Ich wäre jetzt so gerne da *seufz*

Advertisements

Ein Kommentar zu “Meh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s