And there were times

Warum ist das so?
Ich bin traurig, die sind froh
Alle andern amüsieren sich
Aber ich? Warum ich nur nicht?

Silly – Warum ich?

Die Tage sind wieder dunkel, es wird immer schwieriger das Licht zu sehen.
Es ist November, bald Dezember.
Lange Schatten sehe ich. Aber nicht mehr. Nur Schatten.
Ich mag es nicht. Dieses Getue. So tun, als wär man lieber anders. So zu tun, als sollten sie mich mögen, obwohl es mir doch eigentlich
egal ist.
Warum bin ich so abhängig von Menschen, bei denen ich mir nicht mal sicher bin, ob sie es überhaupt ernst meinen. Sie sagen es. Aber meinen
sie es auch?
Es wird wieder so kommen. Ich werde wach bleiben, um auf Zeichen zu warten. Obwohl es wahrscheinlich besser wäre, einfach los zu lassen.
Mein eigenes Ding zu machen.
Aber die Hand ist über mir. Und hält mich fest, wie eine Marionette.
Wenn man Probleme hat, sollte man sie nicht nach außen tragen. Es bringt keine Veränderungen. Das Leben bleibt das Gleiche.
Bleibt die Frage: Was mach‘ ich mit der Wut in mir? Die Wut auf Menschen. Die Wut auf die Unveränderlichkeit der Dinge. Die Wut auf die Machtlosigkeit. Bleibt sie? Geht sie? Kann ich mit ihr leben?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s